Programm des „Freude am Glauben“ Kongresses 2020

Liebe Mitglieder des „Forums Deutscher Katholiken“,

Heute können wir Ihnen das Programm unseres Kongresses „Freude am Glauben“ 2020 mit Themen, Referenten und Zeitablauf vorstellen (Anhang).

Wir jammern nicht über Krisen und Verwirrung in Kirche und Gesellschaft. Wir greifen die Herausforderungen, mit denen wir konfrontiert sind, auf. Werfen wir einen Blick auf die Themeninhalte!

Die Unsicherheit und die allgemeine Verwirrung macht die „wachsenden Sehnsucht nach Klarheit in Kirche und Gesellschaft“ verständlich.

Ohne persönliche Umkehr werden Debatten, Konferenzen und Synodale Prozesse die religiöse Situation in unserem Land nicht verbessern. Der kürzeste Weg zu einem Neuanfang ist die Rückkehr zum verlorenen Bußsakrament.

Im Bestreben „Kinderrechte“ im Grundgesetz zu verankern, geht es im Kern darum, die Eltern zu entmachten, um den Zugriff auf die Kinder zu erreichen. “Der Schutz des Primärrechtes der Eltern auf Erziehung ihrer Kinder ist nicht verhandelbar“ (Benedikt XVI.)

Wie Immigration, d.h. Zuwanderung nach Europa befriedigend gelöst werden kann, wird davon abhängen, ob es gelingt den Menschen in ihren Heimatländern Beschäftigungsmöglichkeiten und so eine Perspektive zu geben. Das ist die menschlichste, effektivste und billigste Form einer Entwicklungshilfe.

Die Erinnerung an das allgemeine Priestertum öffnet wieder den Blick auf die Aufgaben und Entwicklungsmöglichkeiten, die Gott beiden Geschlechtern gegeben hat.

Der veren  gte Blick betrifft nicht nur die Frau. Die Forderung nach „Rückkehr des verlorenen Vaters“ unterstreicht das deutlich.

Wie wir, eher zu wenig, in den Medien erfahren, gibt es weltweit nicht nur Diskriminierung von Christen, sondern Verfolgung bis aufs Blut. Wir dürfen dazu nicht schweigen!

Nachdem die alten Ideologien abgewirtschaftet haben, suchen die Menschen einer gottfernen Welt nach neuen Ersatzreligionen. Eine davon ist der Ökopopulismus unserer Tage.

Ökologie ist für manche das Zauberwort zur Lösung der Probleme geworden. Dass aber nicht nur die Umwelt von Tieren, Pflanzen , Luft und Wasser, sondern auch der Mensch von der Zeugung bis zu seinem natürlichen Tod gefährdet ist, und wir auch eine Ökologie für den Menschen brauchen, kommt vielfach zu kurz.

Das gedruckte Programm  wird den Mitgliedern des „Forums Deutscher Katholiken“ und den Freunden des Kongresses „Freude am Glauben“ im Januar 2020 zugeschickt.

 

Mit dieser Vorinformation möchte ich Ihnen auch den (geänderten) Termin und Ort der Mitgliederversammlung mitteilen, die am 7.und 8. März 2020 im Haus St. Ulrich in 86150 Augsburg, Kappelberg 1, stattfinden wird.

Mit meinen Wünschen für eine gute Vorbereitung auf das Kommen unseres Herrn und in herzlicher Verbundenheit

Ihr Hubert Gindert

 

 

 

 

Anhang:

 

Kongress „Freude am Glauben“ 2020

Motto: „Wer glaubt überwindet die Angst“

 

Freitag, der 12. Juni 2020:

 

13:30   Pontifikalamt zur Eröffnung, Franziskanerbasilika Maria Himmelfahrt

            Zelebrant: S. Exz. Bischof Gregor Maria Hanke OSB

            Musikalische Gestaltung: Dr. Franz Hauk

            Kollekte für die Franziskanerbasilika Maria Himmelfahrt

16:00   Prof. Dr. Hubert Gindert

            Eröffnung des Kongresses im Stadttheater Ingolstadt

            Durch das Hauptprogramm führt

            RA Roger Zörb

16:25   Prof. Dr. Werner Münch       Grußwort und Laudatio

16:55   Vortrag: Prof. Dr. Werner Münch: „Wachsende Sehnsucht nach Klarheit in Kirche und

Gesellschaft“

17:40   Pause

18:00   P. Dr. Johannes Nebel, FSO, „Das Sakrament der Sündenvergebung – Zentraler Weg zu Christus“

18:45   Pause

19:00   Abendessen

 

 

Samstag, der 13. Juni

 

8:30     Hochamt

            St. Moritzkirche

            Levitiertes Amt in der außerordentlichen Form des römischen Ritus

            Zelebration, Predigt und Choral: Priesterbruderschaft St. Petrus FSSP

            Kollekte für Hedwig von Beverfoerde

10:15   Hedwig von Beverfoerde, Aktionsbündnis für Ehe und Familie – DEMO für alle

            „Handeln, um unsere Kinder zu schützen“

11:00   Pause 

11:30   Prinz  Dr. Asfa Wossen-Asserate  „Quo vadis Africa – Wirtschaft und Migration“

12:15   Pause

12:30   Mittagessen

14:00   Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz: „Diversität einmal anders: Zum allgemeinen

Priestertum der Frau“

14:45   Pause

15:30   Podiumsdiskussion: Moderation Rudolf Gehrig EWTN;

            „Würde des Menschen und Lebensschutz von der Zeugung bis zum natürlichen Tod“

            Teilnehmer:    Hartmut Steeb, Bundesverband Lebensrecht

                                   Manuela Steiner, ProLife Europe

                                   Walter Ramm, Aktion Leben e.V.

                                   Wilma Hollemann, Hospizbewegung

17:00   Pause

17:25   Berthold Pelster „Kirche in Not“: „Vergesst eure Märtyrer nicht – zur weltweiten

Christenverfolgung“

18:15   Abendessen

20:15   Prozession mit Marienweihe

            vom Stadttheater  zur Kirche St. Moritz

            mit Predigt von P. Dr. Lorenz Gadient (angefragt)

 

Sonntag den 14. Juni

 

9:00     Morgenlob im Stadttheater

            Missionaresfamilie unserer lieben Frau

9:30     Dipl. info, Dipl.pol. Jürgen Liminski: „Rückkehr des verlorenen Vaters“ Hingabe, Aufgabe und

Herausforderungen für die Väter von heute

10:15   Pause

10:45   Dipl. Psych. OStD a.D. Josef Kraus: „Gesellschaft in Zeiten von Ersatzreligionen- nach

Sozialismus, Globalismus, Genderismus nun ein radikaler Öko-Populismus

11:30   Prof. Dr. Hubert Gindert: Schlusswort

12:15   Mittagessen

14:00   Pontifikalamt zum Abschluss

            Franziskanerbasilika Maria Himmelfahrt

1. Exz. Abt Dr. Maximilian Heim, OCist, Heiligen Kreuz

            Musikalische Gestaltung: Chorgemeinschaft Lechrain, Leitung Michael Denk

            Kollekte für das „Forum Deutscher Katholiken“

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.