Pfarrer Christof Anselmann

Christof AnselmannPfarrer Christof Anselmann ist 1981 in Hauenstein im Pfälzer Wald geboren, wo er mit neun Jahren seine Berufung zum Priester geschenkt bekam. Seit 1996 ist er bei JUGEND 2000 aktiv, seit 2010 auch bei Nightfever. Vor dem Studium in München und Eichstätt war er als Zivildienstleistender, als Erzieher im Internat und beim Rettungsdienst tätig. Seit 2002 koordiniert er als Gründer und geistiger Begleiter eine Gruppe junger Menschen, die als „AK-Medienapostolat e.V.“ katholische Medien verbreitet, sowie Veranstaltungen organisiert und ausstattet. So engagiert er sich auch gerne für unser Forum. 2008 wurde er zusammen mit fünf weiteren Kandidaten in Speyer zum Priester geweiht. Er wirkt zur Zeit in sieben Pfarreien, sowie als Religionslehrer und im Notdienst.

„Habt keine Angst die Heiligen des neuen Jahrtausends zu sein“ „ihr seid die Visitenkarte Christi“. Durch diese Worte des Papstes bei den Weltjugendtagen angespornt suche ich als Christusträger Möglichkeiten, Jesus in unsere Welt zu tragen, die sich so vieles einredet aus Ideologie und falscher Angst vor Jesus. Jesus ist mir dabei Freund, Gott, Wegweiser und Ziel. Für Jesus arbeiten heißt für Jesus leben! Es bedeutet Bruder und Schwester zu sein – vielleicht mehr als durch Geburt. Es bedeutet sich hingeben und so manches wird selbstverständlich, was andere für verrückt halten: Verzicht wird zur Herausforderung, Last zu Lachen, Arbeit zur Freude und Gebet zu Freundschaft. Wer versteht, was es bedeutet, spartanisch zu leben, das Beste zu geben, bis ans Limit zu gehen und nach Tagen der Arbeit, gerade deshalb, erholt und von Herzen froh wieder in die normalen Aufgaben zu gehen, der versteht schon etwas von der Wirkung, die Neuevangelisation auf mich hat. Egal ob in der Pfarrei oder beim Projekt, immer ist Christus in den Sakramenten, besonders der Eucharistie Kraftquelle und Höhepunkt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.