Erklärung

Staatsministerin Dorothee Bär (CSU) hat sich öffentlich für die Priesterweihe der Frauen, sowie für den Kommuninionempfang geschiedener Wiederverheirateter ausgesprochen.

Dazu erklärt das „Forum Deutscher Katholiken“:

Die Forderungen von Frau Bär stehen im klaren Widerspruch zur Lehre der katholischen Kirche.

Die Staatsministerin Dorothee Bär(CSU) mischt sich im Vorfeld des „synodalen Prozesses“ in innerkirchliche Angelegenheiten ein. Sie unterstützt damit Verwirrung und Spaltung unter den Katholiken.

Das „Forum Deutscher Katholiken“ weist die Forderungen von Frau Bär entschieden zurück.

Prof. Dr. Hubert Gindert, Sprecher des „Forums Deutscher Katholiken“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.