Bischof Rudolf Voderholzer

2017-voderholzerAls Bischof will ich bezeugen und deutlich werden lassen, dass Christus ganz handfest und wirklich unter uns ist. Er ist die entscheidende Hoffnung für alle, weil wir glauben dürfen, dass Gott jeden einzelnen Menschen gewollt und geschaffen hat, dass er jeden Menschen liebt und dass er jedem Menschen seine Nähe anbietet – sogar über den Tod hinaus bis in alle Ewigkeit. Deshalb ist jeder Mensch einzigartig, unermesslich wertvoll und ein großes Geschenk für alle Mitmenschen. 

1959
geboren in München

1985/1986
Abschluss des Studiums der Philosophie (Magister Artium 1985) und Theologie (Diplom1986) in München

1987
Priesterweihe in Freising

1987-1991
Kaplan in Traunreut, Haar und Zorneding

1992-2001
Assistent am Lehrstuhl für Dogmatik an der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Professor Gerhard Ludwig Müller. Gleichzeitige Mithilfe in der Pfarrseelsorge

1997
Promotion zum Dr. theol. bei Professor Gerhard Ludwig Müller

2003 – 2005
Lehre und Forschung am Departement für Glaubens- und Religionswissenschaft und Philosophie an der Katholisch Theologischen Fakultät der Universität Fribourg/Schweiz.

2004
Habilitation an der Katholisch-Theologischen Fakultät München

2005 – 2013
Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Theologischen Fakultät Trier. Seelsorger in der Pfarrei St. Nikolaus in Kasel bei Trier

Seit 2008
Direktor des „Institut Papst Benedikt XVI.“
Veröffentlichung der Gesammelten Schriften von Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI.

6. Dezember 2012
Ernennung durch Papst Benedikt XVI. zum 78. Bischof von Regensburg

26. Januar 2013
Weihe zum Bischof im Hohen Dom zu Regensburg

28. Mai 2014
Berufung als Mitglied in die Kongregation für die Glaubenslehre

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.